avangard-pressa.ru

Тема 2 ОСНОВНЫЕ ФОРМЫ ГЛАГОЛА - Медицина

Упражнение 1

Образуйте основные формы следующих глаголов слабого спряжения.

a) achten, atmen, führen, liefern, decken, entdecken, koordinieren, enden, stören, warten, gelangen, zahlen, rechnen, sichern, ergänzen, lösen, passen, leiten, zeichnen, deuten, bilden, bauen, machen.

б) ausatmen, einführen, auslösen, anpassen, ableiten, andeuten, auszeichnen, vorstellen, ausbilden, abbauen, ausmachen, darstellen.

Упражнение 2

Образуйте основные формы следующих глаголов сильного спряжения. Используйте список глаголов сильного спряжения в словаре.

a) stehen, liegen, nehmen, weisen, steigen, gelingen, dringen, gehen, fallen, sinken, treten, schlagen, scheiden, sehen, messen, verlieren, heben.

б) vorliegen, zunehmen, nachweisen, ansteigen, eindringen, vorausgehen, abfallen, absinken, eintreten, vorschlagen.

Упражнение 3

Определите форму глагола. Запишите данные глаголы в словарной форме. Проверьте себя по ключу.

a) gegründet, studierte, las, genommen, fand, schuf, gesessen, gefunden, kämpfte.

б) erzählte, besaß, untersucht, misslungen, zerbrach, entwickelte, bekam, entstanden, gefiel.

в) nahm teil, ausgebildet, führte durch, eingetreten, stattgefunden, eingeteilt, stand auf.

Тема 3
ВРЕМЕННЫЕ ФОРМЫ ДЕЙСТВИТЕЛЬНОГО ЗАЛОГА (AKTIV)

Задание:

1. Определите предикативное ядро в каждом предложении.

2. Укажите номера предложений в Präsens. Восстановите словарную форму смыслового глагола. Проверьте себя по ключу. Поставьте вопрос к сказуемому. Переведите предложения.

3. Укажите номера предложений в Präteritum. Восстановите словарную форму смыслового глагола. Проверьте себя по ключу. Поставьте вопрос. Переведите предложения.

Упражнение 1

1. Die Erforschung des Körpers ging vorwärts. 2. Die Aorta verläuft zuerst nach oben. 3. Der Sympathikus gibt bei körperlicher Arbeit elektrische Signale an verschiedene Gewebe ab. 4. Die Entwicklung der Bluttransfusion hat das Leben unzähliger Menschen gerettet. 5. Nach schwerer Arbeit nimmt man meist mehr Nahrung auf. 6. Der amerikanische Physiologe Howell beschäftigte sich viele Jahre mit den Fragen der Blutgerinnung. 7. Im Laufe der Entwicklung sind höhere Formen des Pflanzen- und Tierreiches entstanden. 8. Als erste Vertreter der Wirbeltiere traten vor etwa 400 Millionen Jahren die Fische auf.

Упражнение 2

1. Vor etwa 570 Millionen Jahren entstanden die Schwämme. 2. Ein großer Gehirnforscher war der russische Physiologe I.P.Pawlow. 3. Jeder Mensch sieht die Welt mit etwas anderen Augen. 4. Mit der Entwicklung der Produktivkräfte haben sich die Lebensbedingungen verändert. 5. Der Verbrauch an Getreide ging von 250 kg auf 100 kg zurück. 6. Bei Kälte nimmt der Umfang der Verbrennung an Nährstoffen zu. 7. Die Anforderungen an die Ernährung haben sich geändert. 8. Der hochentwickelte Organismus enthält eine sehr große Zahl von Zellen.

Упражнение 3

1. Jeder Sehnerv enthält beim Menschen etwa eine Million Nerven­fasern. 2. Die Gesamtoberfläche der Kapillaren beträgt beim Menschen etwa 7000 m2. 3. Vor mehr als drei Milliarden Jahren begann das Leben auf unserem Planeten. 4. Pawlow wies die Gesetzmäßigkeiten bei der Bildung von bedingten Reflexen nach. 5. Wir haben die Grundprinzipien einer gesunden Ernährung genannt. 6. Bei den Einwohnern Kareliens hatte sich die Zahl der Herzinfarkte stark gehäuft. 7. Wie misst man die Blutmenge?

Задание:

1. Определите предикативное ядро.

2. Определите время сказуемого. Восстановите I основную форму глагола. Проверьте себя по ключу.

3. Переведите предложения.

Упражнение 4

1. Natrium kommt in allen Geweben und Körperflüssigkeiten vor. 2. Auch im Blut findet man einen konstanten Kalziumspiegel. 3. Das arterielle Blut sieht infolge des Oxyhämoglobins hellrot aus. 4. Diese wichtige Rolle der Leukozyten erkannte der große russische Zoologe und Mikrobiologe Ilja Metschnikow bereits 1884. 5. Während eines Tages nimmt ein Mensch bei leichter körperlicher Arbeit etwa 500 bis 700 l Sauerstoff auf. 6. Es gab für die Anwendung der Sonnenstrahlen keinen Platz. 7. Im Unterschied zum Blutkreislauf erfolgt die Fortbewegung der Lymphe nicht mit Hilfe einer Pumpzentrale.

Упражнение 5

1. Ein typisches Beispiel für eine Allergie ist der Heuschnupfen. 2. Beide Hormone wirken dem Insulin entgegen. 3. 1700 Raucher starben an Herzinfarkt und 1200 an Lungenkrebs. 4. Verschiedene Arten von Zellen und Geweben haben sich auf bestimmte Funktionen spezialisiert. 5. Der Mensch ist gegen diese Krankheit immun geworden. 6. Die Fortschritte in der Molekularbiologie haben diese Rätsel gelöst. 7. Weitere Untersuchungen werden zu immer umfassenderen Erkenntnissen führen.

Упражнение 6

1. Das Magnesium findet sich ebenfalls in allen Zellen, besonders aber im Skelett. 2. Körperliches Training erhöht die Leistungsfähigkeit von Herz und Kreislauf. 3. Das gab der Krankheit einen weiteren Namen. 4. Die Blutkörperchen gelangen aus der rechten Herzkammer über die Lungenschlagader und die Lungengefäße in die Lungen. 5. Er badete an Wintertagen in eisbedecktem Wasser und hielt sich danach im Freien auf. 6. Das hängt von der unterschiedlichen Dichte der Schweißdrüsen ab. 7. Die größeren Lymphgefäße verlaufen meist mit den entsprechenden Venen zusammen.

Упражнение 7

1. Wie sehen die Lungen des Menschen aus? 2. Wir unterscheiden zwischen äußerer und innerer Atmung. 3. Die Lebenswichtigkeit des Blutes war seit jeher bekannt. 4. Der große englische Arzt Harwey hat im Jahre 1688 die Bewegung des Blutes erfaßt. 5. Später richtete sich die Aufmerksamkeit auf die Untersuchung der Vorgänge im Körper. 6. Sie haben das Leben unzähligen Menschen gerettet. 7. Die Aorta gibt große Äste an Kopf, Arme, Eingeweide und Muskeln ab.

Задание:

1. Выпишите предикативное ядро.

2. Определите время сказуемого, восстановите словарную формую смыслового глагола. Проверьте себя по ключу.

3. Предложения переведите.

Упражнение 8

1. Ein Blut-Alkohol-Spiegel von rund 2,5 Promille ruft einen starken Rauschzustand und Gleichgewichtsstörungen hervor. 2. Glücklicherweise sind solche Fälle (Hörverschlechterung oder Ertäubung) durch die verschiedenen Impfungen und modernen Behandlungsmethoden seltener geworden. 3. Etwa 80-90 Prozent aller Gallenoperierten sind nach dem Eingriff wieder völlig gesund. 4. Zuverlässige Methoden einer medikamentösen Auflösung von Gallensteinen gibt es noch nicht. 5. Im Krieg waren auch viele Ärzte und Schwestern umgekommen. 6. Epide­miologische Forschungen haben die krankheitsbegünstigende Wirkung sogenannter Risikofaktoren wie Rauchen, Übergewicht, Bluthochdruck nachgewiesen. 7. Die Abteilung Nephrologie der Medizinischen Akade­mie Erfurt hat seit Beginn des Jahres ein modernisiertes Dialysezentrum. 8. Die Poliomyelitis forderte in Nikaragua noch ihre Opfer. 9. Den Schmerz­punkt unserer Strategie im Kampf gegen die Masern werden die Impfmaßnahmen bilden.

Упражнение 9

1. Ein neues endoskopisches Gerät entwickelten japanische Wissen­schaftler. 2. Das Gift der roten Feuerameisen enthält einen sehr wirksamen Stoff gegen bakterielle Krankheitserreger. 3. Etwa ein Drittel aller Männer im höheren Alter hat Beschwerden beim Wasserlassen. 4 Amerikanische Untersuchungen erbrachten das interessante Ergebnis. 5. In der psychotherapeutischen Praxis hat die Musiktherapie sich bei verschiedenen Erkrankungen bewährt. 6. Nicht selten hat man symptomlose Geschwulstleiden entdeckt. 7. Es gibt in Magdeburg eine Stadtambulanz für Lungenkrankheiten und Tuberkulose. 8. Zum Abschluss des Studienjares werden 750 junge Ärzte für verschiedene Fachrichtungen das Praktikum absolvieren. 9. Rund 300 Patienten mit Allergien unterziehen sich einer mehrjährigen Hyposensibilisierung. 10. Beide Institute werden in enger Zusammenarbeit dieses Gebiet weiter erforschen.

Упражнение 10

1. Unsere tägliche Nahrung enthält einen großen Teil der Mine­ralstoffen. 2. Im Laufe seiner Untersuchungen erarbeitete sich I.P.Pawlow seine Theorie für die höhere Nerventätigkeit. 3. Das Protoplasma unseres Körpers setzt sich aus einer großen Zahl von Eiweißkörpern zusammen. 4. Für die geistige und körperliche Arbeitsfähigkeit des Menschen ist ein Tiefschlaf notwendig. 5. Robert Koch ist Erfinder des Tuberkelbakteriums. 6. Unter Knochenbruch versteht man die plötzliche Zusammenhangs­trennung des Knochens. 7. Pawlow hat die bedingten Reflexe mit Hilfe von Zehntausenden von Versuchen erforscht. 8. Mit der Erfindung der Narkose im Jahre1846 gelang dieHeilungimmer mehr bis dahin unheilbarer Krankheiten. 9. Dieser Patient erlitt einen Schlaganfall. 10. Der Kranke ist nach der Operation eingeschlafen.

Задание:

1. Прочитайте текст.

2. Выпишите предикативное ядро. Определите время сказуемого. Проверьте себя по ключу.

3. Восстановите словарную форму смыслового глагола. Переведите текст.

Текст 1

1. Anfang des 19. Jahrhunderts erkrankten in den deutschen Ländern jährlich 600000 Menschen an Pocken. 2. Jedes Jahr starben davon 75000. 3. Heute sind Pockenfälle bei uns eine große Seltenheit. 4. Diese Erfolge im Kampf gegen die Seuchen verdanken wir den Schutzimp­fungen. 5. Ende des 18. Jahrhunderts führte der englische Arzt Jenner die ersten Impfversuche durch. 6. Er infizierte Menschen mit Kuhpo­cken. 7. Bei den folgenden Pockenepidemien erkrankten diese Menschen nicht. 8. In ihrem Körper hatten sich Abwehrstoffe gebildet.

Текст 2

1. Jeder kennt die Entdeckungsfahrten portugiesischer und spani­scher Seefahrer im 15. und 16. Jahrhundert mit Kurs nach West. 2. Ihre Schiffe waren bei jeder Fahrt reichlich mit Nahrungsmitteln beladen. 3. Dennoch traten immer wieder bei den Mannschaften Erkran­kungen mit zahlreichen Todesfällen auf. 4. Man sprach von Skorbut. 5. Die Kranken litten zunächst an Schwächezuständen und Mattigkeit, an Schmerzen in den Extremitäten und Gelenken. 6. In der zweiten Phase entzündete sich das Zahnfleisch. 7. Es setzten Blutungen aus Nase und Darm ein. 8. Erst durch Zufall wurde man auf den Zusammenhang zwischen der Nahrung und dieser Krankheit aufmerksam.

Текст 3

1. Ein Prager Arzt wollte einmal die Ursache von Erkältungskrank­heiten erforschen. 2. Er badete an strengen Wintertagen in eisbedeck­tem Wasser und hielt sich danach im Freien auf. 3. Dabei erforschte er zwar nicht die Ursache dieser Erkrankung, dafür bekam er dabei keine Erkältung mehr. 4. Temperaturwechsel fördert die Funktions­tüchtigkeit unseres Körpers und härtet ihn systematisch ab.

Текст 4

1. Mit dem Begriff "grippaler Infekt" bezeichnet man fieberhafte Erkrankungen der oberen Luftwege. 2. Diese Grippenviruserkrankungen verbreiten sich alle2-3 Jahre in vielen Teilen der Welt. 3. In solchen Fällen spricht man von einer Pandemie. 4. Besonders schwer verlief die Pandemie des Jahres 1913. 5. An den Folgen dieser Grippe verstarben in der ganzen Welt etwa 20-30 Millionen Menschen.

Текст 5

1. Innerhalb von zwei Jahren starben in Europa etwa 25 Millionen Menschen an der Pest. 2. Auf der Insel Zypern blieb niemand am Leben. 3. Hundert Jahre später brachte die Seuche erneut aus. 4. Nach dem Abschluss des westfälischen Friedens lebten in Deutschland von 30 Millionen nur noch 5,2 Millionen. 5. Die übrigen waren dem "schwarzen Tod" zum Opfer gefallen. 6. Zunächst unternahm man nichts gegen diese Krankheit. 7. Dann sonderte man die Kranken ab. 8. Später verbot man während der Epidemien den Handel und gab Personen aus Pest­gebiete keine Herberge. 9. Die erste Desinfektionsmaßnahme war das Verbrennen von Hausrat der an Pest Gestorbenen.

Текст 6
DREI MONATE IN 1335 METERN TIEFE

1. In völligem Dunkel und abgeschnitten von der übrigen Welt werden die Teilnehmer einer Expedition von Hohlenfor­schern drei Monate lang in der Kaukasus-Höhle "Shelesnaja" leben. 2. Die Forschergruppe war am 10. Dezember vorgegangenen Jahres in die Höhle eingestiegen. 3. Während ihres Aufenthaltes unter der Erde werden die Wissenschaftler medizinische und biologische Forschungsarbeiten durchführen. 4. Zum Beispiel untersuchen sie die Problematik des Schlafens und des Wachseins unter den Bedingungen der völligen Dunkelheit und der Isolation von äußeren Einflüssen. 5. Solche Untersuchungen sind für die Medizin und vor allem für die Kosmosforschung von besonderem Interesse. 6. Mit den Mitgliedern nimmt man während des Vierteljahrs bis zum Abschluss des Experiments keine Verbindung auf.

Текст 7
DURCHSICHTIGE WUNDER

1. Diese Frau ist 1,68m groß, schlank und von seltener Vollkom­menheit. 2. Nur ihre Haut ist durchsichtig. 3. Sie dreht sich jeden Tag vor den Besuchern des deutschen Hygiene-Museums in Dresden. 4. Und sie spricht ausführlich von ihrem Innerbau in 28 Sprachen. 5. Diese Dresdener Figuren haben schon eine 55 jährige Tradition. 6. Im Mai 1930 war der erste "gläserne Mensch" – ein Mann – die Sensation. 7. Ihm folgte bald die erste Frau. 8. Jetzt stehen über 100 ihre Schwestern und Brüder in Museen, auf Messen und Ausstellun­gen in Schweden, Japan, in Russland und in Mexiko. 9. Aus Glas sind die sogenannten gläsernen Figuren allerdings nie gewesen. 10. Man verwendet dafür Plast. 11. Die Blutgefäße und Nervenbahnen entstehen aus feinem Draht. 12. Die Venen bekommen blaue, die Arterien rote und Nerven gelbe Farbe. 13. Herz, Leber, Lunge und alle andere Organe sind Hohlkörper. 14. Über 50 kleinen Glühlampen markieren die Lage und Funktion der Organe. 15. Neben diesen durchsichtigen Figuren stellt das Institut für biologisch-anatomische Unterrichtsmittel des Museums auch 130 anatomische und biologische Modelle für Schulen, Universitäten und Fachschulen her. 16. Dazu gehören auch Übungsmodelle für künftige Ärzte oder für die künstliche Beatmung. 17. Für gläserne Figuren ist das Institut der einzige Hersteller in der Welt.

Тема 4
ВРЕМЕННЫЕ ФОРМЫ СТРАДАТЕЛЬНОГО ЗАЛОГА (PASSIV)

Задание:

1. Определите предикативное ядро.

2. Укажите номера предложений со сказуемым в Passiv. Проверьте себя по ключу.

3. Поставьте вопрос к сказуемому. Переведите предложения.

4. Укажите номера предложений со сказуемым в Aktiv, обратите внимание на значение глагола "werden". Переведите.

Упражнение 1

1. Das Blut ist untersucht worden. 2. Der Kohlendioxyd wird aus dem Blut in die Lungenbläschen gegeben und ausgeatmet. 3. Die Kinder sind gegen Masern geimpft worden. 4. Die Krankenschwester wird das operierte Kind überwachen. 5. Durch sehr komplizierte Untersuchung wurden verschiedene Stoffe im Blut entdeckt. 6. Infolge einer operativen Entfernung des ganzen Magens ist eine schwere Blutarmut entstanden. 7. Die roten Blutkörperchen werden beim Erwachsenen im roten Knochenmark gebildet. 8. Das Kind wurde unruhig und weinerlich.

Упражнение 2

1. Die ersten Zeichen der Rachitis sind bemerkbargeworden. 2. Die Testpersonen haben das Orientierungsvermögen verloren. 3. Weiter sind Experimente mit zwei Personen durchgeführt worden. 4. Die Diphtherie wird durch Einspritzungen von Diphtherieheilserum behandelt. 5. Der Arzt wird die Schutzimpfungen wiederholen. 6. Die Phagozytentheorie wurde von dem russischen Biologen Metschnikow entwickelt. 7. Er wurde zu einem großen Chirurgen. 8. Die künstlichen Nieren haben schon Tausenden von Menschen das Leben gerettet. 9. Über 100 Milliarden Zigaretten wurden allein 1968 in der Bundesrepublik geraucht.

Упражнение 3

1. Vor dem Essen werden die Hände gewaschen. 2. Beim Rauchen einer einzigen Zigarette werden rund 10 Milligramm Nikotin frei. 3. Erst nach einigen Stunden wurde der Junge bewusstlos. 4. In allen industriell hochentwickelten Ländern der Erde wurde eine Zunahme des Diabetes beobachtet. 5. Eine völlig neuartige Prothese ist im Protheselaboratorium in Stockholm entwickelt worden. 6. Viele Erkrankungen des Knochengerüstes befallen die Wirbelsäule. 7. Die Angehörigen werden heute den Kranken besuchen. 8. Die Bestrahlungsdauer wird verkürzt werden. 9. Dieses Blut ist aus der Ader genommen worden.

Задание:

1. Определите предикативное ядро.

2. Укажите номера предложений с безличным Passiv'ом. Проверьте себя по ключу.

3. Переведите предложения.

Упражнение 4

1. Welches Alter wird meist von dieser Krankheit befallen? 2. Еs wur–de lange um das Leben des Verletzten gekämpft. 3. Die Sonnenenergie wird im Organismus in Wärme umgewandelt. 4. Dem Kranken wurde die Bettruhe verordnet. 5. Im Winter wird es früh dunkel. 6. In der ersten Zeit der Ultraschalltherapie wurde von Erfolgen bei Krebsbehandlung gesprochen. 7. Es wurden Versuche angestellt. 8. Das Kind hat Appendi–zitis. Es wird operiert.

Упражнение 5

1. Das Tuberkelbakterium wurde von dem deutschen Arzt Robert Koch 1882 entdeckt. 2. Dem Kranken wird Bettruhe und strenge Diät verordnet. 3. Durch Erhitzen werden die Viren abgetötet. 4. Das Krankenzimmer ist klein. Es wird oft gelüftet. 5. Die Endprodukte des Stoffwechsels wurden durch die Nieren ausgeschieden. 6. Die kranke Kollegin wurde von uns regelmäßig besucht. 7. Nach drei bis vier Wochen wird zur Ganzkörperabgießung übergegangen.

Задание:

1. Укажите номера предложений со сказуемым в страдательном залоге. Определите время. Восстановите словарную форму смыслового глагола. Проверьте себя по ключу.

2. Поставьте вопрос к сказуемому. Переведите предложения.

Упражнение 6

1. Der Allgemeinzustand des Patienten wird besser. 2. Durch die Verengung der Arterien bei einer Arterienverkalkung wird der Blutstrom verlangsamt und vermindert. 3. Der Schwerpunkt der Strategie im Kampf gegen die Masern bilden die Impfmaßnahmen. 4. Am 16. Oktober 1846 wurde zum ersten Mal ein Kranker in Narkose operiert. 5. Versuchspersonen haben während eines Aufenthaltes von nur wenigen Tagen in Räumen mit Temperaturen von mehr als 50 Grad Celsius bis 19 Prozent des Knochenkalks verloren. 6. Die Röntgenstrahlen wurden nach ihrem Entdecker genannt. 7. Die Mediziner werden künftig der Gesundheitserziehung der Bevölkerung zur Vorbeugung von Nierenerkrankungen verstärkte Aufmerksamkeit widmen. 8. Die Schlafbehandlung wurde als Heilmittel benutzt. 9. In letzten Jahrzehnten sind weitere bedeutende Narkotisierungsmethoden entwickelt worden. 10. Am Symposium werden Mediziner aus neun europäischen Ländern teilnehmen.

Упражнение 7

1. Die Fettsucht erfordert eine gute Grundbetreuung. 2. Der Arzt wird bei Bestätigung der Diagnose die Einweisung des Patienten ins Krankenhaus veranlassen. 3. Über das Innenohr werden die äußeren Reize an das Nervensystem weitergegeben. 4. Eine Anzahl bedeutsamer Krankheiten wurde beseitigt. 5. Die Ernährung aller Organe und Gewebe wird durch BlutgefäBe sichergestellt. 6. Die Zahl der Menschen wird auf 15 Prozent der Gesamtbevölkerung geschätzt. 7. Eine der leistungsfähigsten Herzkliniken ist in den vergangenen drei Jahrzehnten im thüringischen Kurort Bad Berka entstanden. 8. Die Durchblutung der belasteten Körperteile wird in der Regel stärker. 9. Durch Nikotin werden die Flimmerhaare in ihrer Beweglichkeit gelähmt.

Упражнение 8

1. Ärzte der chirurgischen Klinik haben einer 30-jährigen Patientin den bei einem Unfall abgetrennten Unterarm wieder angefügt. 2. Die Nieren für die Transplantation liefert die Organbank in Moskau. Dort werden lebende Organe aufbewahrt. 3. Durch die Beigabe ge­ringer Fluormengen in das Trinkwasser ist Karies in mehreren Ländern deutlich zurückgegangen. 4. Die Beigabe von Fluor in das öffentliche Trinkwassernetz wurde erstmals 1945 in zwei Städten der USA und Kanadas probe­weise eingeführt. 5. Die Erkrankung der kleinsten Gefäße beim zuckerkranken Menschen wirkt sich besonders an den Augen und Nieren aus. 6. Gegen allergischen Erkrankungen ist ebenfalls ein neues Präparat entwickelt worden. 7. Sehr oft werden uncharakteristischen Schmerzen als Magenschmerzen angesehen. 8. Durch das Konservieren und Abkühlen des Unterarms auf vier Grad hatten die Ärzte wichtige Voraussetzungen für die erforderliche Operation geschaffen. 9. Diese Diät ist nach Menge und Zusammensetzung dem individuellen Bedarf des Diabetikers angepasst und wird pünktlich zu bestimmten Tageszeiten eingenommen. 10. Zum dritten Mal trafen die Minister für Gesundheitswesender GUS in Moskau.

Упражнение 9

1. Nicht alle Stoffwechselprodukte haben positive Eigenschaften. 2. Die periodische Anwendung der künstlichen Niere wird dem Kranken auf lange Zeit das Leben erhalten. 3. Im Prozess der Umwandlung von normalen Körperzellen zu Krebszellen sind Zellen einer völlig neuen Qualität entstanden. 4. Der Vitamin-D-Mangel tritt unter schlechten Wohnbedingungen auf. 5. Die Erregungen werden von den Nervenfasern in die Gehirnrinde übertragen. 6. Die Hemmung der Hirnrinde wurde von Pawlow als innere Schutzhemmung bezeichnet. 7. Mehr als 1,2 Millionen Schutzimpfungen sind jährlich durchgeführt worden. 8. Das Rauchen ist zu einer Krebsursache geworden. 9. Rund 3500 Menschen werden im neuen onkologischen Zentrum in Moskau arbeiten.

Упражнение 10

1. Die Musiktherapie hat bereits einen festen Platz in der Medizin. 2. Durch Musik wird die Salzsäureproduktion des Magens reduziert. 3. Krebszellen enthalten vor allem mehr Zink, Antimon, Eisen, Kobalt und Silber. 4. Mehrere verschiedene Tierarten wurden schon über etliche Ge­nerationen mit solchen Eiweißzusätzen gefüttert. 5. Die Substanz besitzt einen relativ einfachen Aufbau und hemmt auch das Wachstum von Pilzen. 6. Es sind viele Beobachtungen der Medikamentenwirkungen gemacht worden. 7. Neben der Hemmung kommt auch die Stimulierung häufig vor. 8. Insbesonders werden Oxydationsvorgänge beeinflusst. 9. Bereits nach 12 Tagen mit eiweißarmer Kost fand man an der Haarwurzel erste Veränderungen. 10. Mehrere tausend Frauen wurden hier bereits vorbeugend unter­sucht.

Задание:

1. Прочитайте заголовок текста, определите основную тему текста.

2. Определите по формальным признакам предикативное ядро.

3. Определите залог и время сказуемого. Восстановите словарную форму смыслового глагола. Проверьте себя по ключу.

4. Переведите текст.

Текст I
IMMUNITÄT UND ALTERN DES ORGANISMUS

1. Die Schwächerung der Immunität gehört zu den Ursachen für das frühe Altern bei Menschen und Tieren. 2. Diese Meinung vertreten russische Physiologen. 3. Mit zunehmendem Alter schwächen bei einigen Menschen und Tieren die Schutzreaktionen des Organismus ab. 4. Im Gewebe entwickeln sich pathologische Prozesse. 5. Sie zerstören den Organismus. 6. In Experimenten mit Tieren wurde die Immunität wiederhergestellt. 7. Die Versuchstiere lebten länger als andere Tiere. 8. Ihre Lebensdauer nahm um 28 bis 31 Prozent zu. 9. Den russischen Physiologen zufolge wird das Leben auch durch die Erhaltung des Systems der Immunität verlängert werden. 10. Der Mechanismus der Im­munität reagiert empfindlich auf die Umweltverschmutzung. 11. Seit einigen Jahren wird in Russland das Altern des Organismus beson­ders untersucht. 12. Es wurde ein langjähriges wissenschaftliches Programm zur Erforschung der Lebenserwartung aufgestellt. 13. An dem Programm beteiligen sich Kollektive von 100 Forschungseinrichtungen.

Текст 2
LASER ZUR HEILUNG IN DER GASTROENTEROLOGIE

1. Russische Mediziner und Physiker haben eine neue Behandlungs­methode für Geschwüre mit Hilfe von Lasergeräten entwickelt. 2. Laser werden in der Medizin bereits in der Chirurgie, der Augen­heilkunde und auf weiteren Gebieten angewandt. 3. In der Gastroenterologie wurde der gebündelte Lichtstrahl jedoch bisher noch nicht eingesetzt. 4. Die Wissenschaftler nutzen ihn zum Stil­len von Blutungen, für die Entfernung von Magenpolypen und für die Heilung von Geschwüren.

Текст 3
ROBERT KOCH

1. Am 11. Dezember 1843 wurde Robert Koch in Clausthal-Zellerfeld geboren. 2. Er zählt mit seinen Leistungen, vor allem durch die Entdeckung der Tuberkelbakterien, zu den bedeutendsten Ärzten des deutschen Volkes. 3. Robert Koch gelang die Ursachenerklärung des Mizbrandes, der Schlafkrankheit,der Malaria, der Cholera, des Typhus und anderer Krankheiten. 4. Für seine großartigen Leistungen erhielt er 1905 den Nobelpreis für Medizin. 5. 1891 hatte er die Leistung des Hygieneinstituts in Berlin übernommen. 6. Gemeinsam mit seinen Schülern Friedrich Löffler, Emil von Behring, Paul Ehrlich und Shisbasaburo Kitasato betrieb Koch umfangreiche Studien über Cholera, Lepra, Malaria, Tollwut und Typhus. 7. Auf seinen zahlreichen Forschungsreisen nach Ägypten, Indien, Ost- und Westafrika, Neuguinea und anderen Ländern lernte er die Lebensbedingungen dieser Völker kennen.

Текст 4
NUR NOCH 1:1000 STANDEN DIE CHANCEN

1. Noch vor einigen Monaten war dieses gesunde und fröhliche Kind am Rande des Todes. 2. Der kleine Vitalik Agatschew aus -Kasan hatte einen Teekessel mit kochendem Wasser auf sich gekippt. 3. Im Krankenhaus stellten die Ärzte Verbrühungen bis vierten Grades fest. 4. Das Gesicht, die Brust, die Arme und die Beine waren verletzt. 5. 92 Studenten der Universität meldeten sich freiwillig für die Blutspende. 6. Sechs Wochen lang kämpfte man um das Leben des Kindes im Reanimationszentrum. 7. An Vitalik wurden drei Hauttran­splantationen vorgenommen. 8. Tag und Nacht überwachte man Puls, Atemfrequenz und Blutdruck. 9. Der Zustand des Patienten war durch eine doppelseitige Lungenentzündung wesentlich erschwert. 10. Während der Behandlung wurde dem Kind sechs Liter Blut übertragen. 11. Inzwischen ist Vitalik zu Hause, und seine Behandlung wird fortgesetzt.

Текст5
URSPRUNG DER ROTKREUZIDEE

1. Der Schweizer Kaufmann Henry Dunant bereiste 1859 Italien. 2. Dort wurde am 24. Juni bei Solferino in der oberitalienischen Tiefebene die blutigste Schlacht des 19. Jahrhunderts geschlagen. 3. Es gab 40000 Verwundete. 4. Von da an widmete sich Dunant den Hilfsmaßnahmen für die Verwundeten. 5. In seinem Buch "Eine Errinerung an Solferino" unterbreitete er Vorschläge zur Bildung einer in Kriegszeiten unter besonderem Schutz stehenden Hilfsorganisation. 6. Als Ergebnis der fortgesetzten Bemühungen Dunants wurde 1864 zwischen 16 Staaten eine Übereinkunft, die Genfer Konvention, getroffen. 7. Gemäß diesem Abkommen soll man Verwundete, Sanitäts­personal, Lasarette und Spitaler im Kriege als neutral betrach­ten. 8. Zu Ehren Dunants wurde als Zeichen dieser Hilfsorganisation ein rotes Kreuz auf weißem Grund gewählt – die farbliche Umkeh­rung der Schweizer Flagge. 9. Dunant, der Begründer der Rotkreuzidee, erhielt im Jahre 1901 als erster den Friedensnobelpreis. 10. Er starb im Alter von 82 Jahren, völlig verarmt, am 30. Oktober 1910.

Текст 6
HERMANN VON HELMHOLTZ

1. Der deutsche Physiker und Physiologe Hermann von Helmholtz lebte von 1821 bis 1894. 2. Er gehört zu den Klassikern der deutschen Naturforschung im 19. Jahrhundert und zu den berühmtesten Naturwissenschaftlern seiner Zeit. 3. Hermann von Helmholtz studierte an der Medizinischen Fakultät derBerliner Universität. 4. Viele Jahre wirkte er als Physiologe und Anatom an der deutschen Universitäten. 5. Seit 1871 war er als Professor für Physik an der Berliner Universität tätig. 6. Hermann von Helmholtz wurde durch seine grundlegenden Forschungen auf verschiedenen Gebieten der theoretischen Physik sowie auf dem Gebiet der Physiologie des Hör-und Sehorgans bekannt. 7. Er entwickelte die Akkommodationstheorie des Auges und die Lehre vom Farbensehen. 8. 1850 erfand Hermann von Helmholtz den Augenspiegel. 9. Auf seine Initiative hin wurde 1878 das Physikalische Institut in Berlin gebaut. 10. Seit 1888 leitete Hermann von Helmholtz dieses Institut.11. Es gehörte zu den modernsten Universitätsinstituten seiner Zeit und bildete einen Anziehungspunkt für junge Physiker aus aller Welt. 12. Das Gebäude des Physikalischen Instituts wurde in den letzten Tagen des zweiten Weltkrieges zerstört.

Текст 7
BEGRÜNDER DER RUSSISCHEN CHIRURGIE N.I. PIROGOW

1. Nikolai Iwanowitsch Pirogow wurde im Jahre 1810 in Moskau geboren. 2. Bereist 1824, also erst 14 jährig, wurde er Student der medizinischen Fakultät der Moskauer Universität. 3. Nach vier Jahren erhielt er das Arztdiplom. 4. Seine Ausbildung setzte N.I. Pirogow an der Universität Dorpat (auf Russisch Derpt, jetzt Tartu gennant) fort. 5. Nach der Verteidigung seiner Doktorarbeit (1832) war er nach Deutschland geschickt. 6. 1836 kehrte er nach Dorpat zurück und wurde zum Professor ernannt. 7. Seine wissenschaftlichen Arbeiten und Operationen machten ihn über die Landesgrenzen hinaus bekannt. 8. Seit 1841 war N.I. Pirogow als Professor an der Petersbuger Medizinisch-Chirurgischen Akademie tätig. 9. Die Verdienste N.I. Pirogows um die Wissenschaft und die Menschheit sind groß. 10. Der geniale Chirurg war zugleich ein hervorragender Anatom. 11. Er hat eine große Zahl von chirurgischen und anatomischen Werken geschrieben, darunter „Die Grundlinien der Feldchirurgie“ und seine klassische „Topographie der Anatomie“ in vier Bändern mit einem ausführlichen Atlas der Anatomie des Menschen.